Javascript ist deaktiviert. Dadurch ist die Funktionalität der Website stark eingeschränkt.
Header Saurier

Exponate und mediale Vermittlung

 

Exponat-Highlights

  • spektakuläre Originalfossilien aus den weltberühmten Fossilfundstätten Eichstätt und Holzmaden
  • 1,20 m langer dreidimensional erhaltener Original-Schädel eines Ichthyosauriers, Leihgabe der Bayerischen Staatssammlung für Paläontologie und Geologie München
  • Replik des größten Ammoniten der Welt
  • Skelettrepliken (ganzer Körper, 1:1) einer Pflasterzahnechse und eines Mosasauriers

 

Lebensechte Modelle im Maßstab 1:1

bis zu 12 Meter groß, entwickelt und in Szene gesetzt auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse der Paläontologie:

  • 1 Placodus gigas, 2 Meter lang
  • 1 Mixosaurus, 1,5 Meter lang
  • 3 Ceratites, Durchmesser 15 Zentimeter
  • 1 Nothosaurus, 3 Meter lang
  • 1 Meeresbodendiorama 2,5 x 3 Meter mit Encrinus, Brachiopoden und Muscheln
  • 1 Liopleurodon, 6,50 Meter lang
  • 1 Steneosaurus, 3 Meter lang
  • 5 Passaloteuthis, ca. 30 Zentimeter
  • 1 Tylosaurus, 12 Meter lang
  • 1 Elasmosaurus, 10,5 Meter lang
  • 3 Sphenodicus, Durchmesser 30 cm
  • 1 Archelon, 4 Meter lang
  • 1 Spinosaurus, 9 Meter lang

 

Alleinstellungsmerkmal für den Außenbereich:

  • 1 Liopleurodon - analog zum Plakatmotiv zur Ausstellung
Thalassomedon, Abguss © Foto: Andreas Jacob

Thalassomedon, Abguss © Foto: Andreas Jacob

Steneosaurus bollensis © Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Foto: Andreas Jacob

Steneosaurus bollensis © Eberhard-Karls-Universität Tübingen, Foto: Andreas Jacob

Seirocrinus subangularis © Senckenberg Frankfurt, Foto: Andreas Jacob

Seirocrinus subangularis © Senckenberg Frankfurt, Foto: Andreas Jacob

Temnodontosaurus sp. © Paläontologische Sammlung München, Foto: Andreas Jacob

Temnodontosaurus sp. © Paläontologische Sammlung München, Foto: Andreas Jacob


Medien - Alleinstellungsmerkmal

  • Europas größtes „digitales Paläoaquarium“: Echtzeitrealisierung in einer Unity-Umgebung Projektionsgröße der Saurier 1:1. Einzigartige, wissenschaftlich korrekt dargestellte und animierte virtuelle 3D-Charaktere im Kreidemeer; in Szene gesetzt in Kombination mit den Modellen von Tylosaurus, Elasmosaurus,  Archelon (Riesenschildkröte) und vielen mehr
  • 25 Medienstationen und 11 Hands-Ons

Modellbauer

Prehistoric Minds, Venetien, Italien

 

Wissenschaftliche Betreuung der Modellherstellung

Dr. Bernd Herkner

Seit Juni 2019 Direktor des Naturhistorischen Museums Mainz. Davor Leiter der Abteilung Museum, Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Frankfurt

 

Hauptleihgeber

Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum, Frankfurt

Paläontologische Sammlungen der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Staatliche Sammlung für Paläontologie und Geologie, München

Jura-Museum Eichstätt