PHARAO - Das Buch zur Ausstellung


Der Nil, die „Lebensader“ des Landes, bestimmte das Leben im Alten Ägypten. Der Fluss prägte die Jahreszeiten und den Kalender, der fruchtbare Nilschlamm, der nach dem Ansteigen des Flusses zurückblieb, führte zu Wohlstand und sein Ausbleiben zu Hungersnöten. Am Beginn des 3. Jahrtausends vor Christus entwickelten sich in einem atemberaubenden Tempo Religion, Schrift, Staat, Landwirtschaft, Architektur und Kunst. Eine Hochkultur wurde begründet, die von außerordentlicher Vielfalt und religiöser Tiefe zeugte. Bis heute gab es nie wieder eine vergleichbare Entwicklung: Es ist und bleibt das Geheimnis dieser vergangenen Kultur, die sich im Mittelpunkt des Kosmos sah – fest verbunden mit dem Glauben an das Jenseits und zugleich eingebunden in verbindliche ethische Normen. Die Arbeit, die Familie und der Alltag besaßen im privaten Rahmen eine große Vielfalt und die hierarchische Gliederung der Gesellschaft bestimmte sowohl das öffentliche wie auch das private Leben. Doch ganz gleich ob Arbeiter, Priester oder Pharao – jeder einzelne Mensch im Alten Ägypten trug zur Entwicklung dieser Hochkultur bei.

 

 

PHARAO. Leben im Alten Ägypten

Herausgegeben von Christian Tietze

Begleitbuch zur Erlebnisausstellung PHARAO im Ausstellungszentrum Lokschuppen Rosenheim

Mit 294 reich bebilderten Seiten zum Preis von 26,90 €.

ISBN 978-3-8053-5074-7

 

Sie können das Begleitbuch online oder an den Ausstellungskassen erwerben.