Barrierefreie Führungen

Logo Barrierefreiheit
 

für exklusive Gruppenbuchungen

 

Unser Ansatz: Flexibilität!

 

Besonders freuen wir uns, wenn Menschen mit Behinderung an unseren Angeboten teilnehmen!

 

Gerne gehen wir auf besondere Anliegen und Anforderungen ein. Klären Sie im Vorfeld Ihre individuellen Bedürfnisse mit uns ab. Bitte teilen Sie uns mit, welche Unterstützung oder Hilfsmittel Sie brauchen. Wir werden uns bemühen, Barrieren abzubauen:

 

  • Führungen, an denen Gäste mit einer Behinderung teilnehmen, finden in Kleingruppen bis zu maximal 15 Personen statt.
  • Tempo und Erklärungen werden an die Teilnehmer der Gruppe angepasst.
  • Vor der Führung gibt es die Möglichkeit für ein kurzes Kennenlernen mit Ihrem/-er Ausstellungsführer/-in.
  • Wir planen ausreichend Zeit für Fragen, Wiederholungen und Pausen ein.
  • Unser Bewachungsservice hilft gerne bei der Überwindung von baulichen Barrieren z.B. bei der Betätigung des Aufzuges in der Ausstellung.
  • Auf Wunsch holt Sie Ihre Ihr/-e Ausstellungsführer/-in gerne direkt am speziell ausgewiesenen Parkplatz vor dem Haus ab.
  • Vor der Führung können wir eine kurze Besprechung des Ablaufs mit der Begleitperson oder dem/der Gruppenleiter/-in mit Ihrem/-er Ausstellungsführer/-in arrangieren. Besonders bei Gruppen mit gehörlosen Besuchern legen wir großen Wert darauf, den Ablauf mit dem/der Gebärden-Dolmetscher/-in zu besprechen.
  • Die Führung wird in einer deutlichen, ruhigen Sprache, die auf Fremdwörter verzichtet und beschreibende Formulierungen wählt, abgehalten.
  • Die Ausstellungsführer/-innen halten Blickkontakt, setzten Mimik und Gestik gezielt ein.
  • Nachbildungen und diverse Materialien zum Ertasten und zur besseren Wahrnehmung können bereitgestellt und eingesetzt werden.
  • Die beschriebenen Objekte werden gezielt ausgewählt. Sie sind z.B. vom Rollstuhl aus gut zu betrachten. Es werden Vitrinen mit ausreichend Platz ausgewählt, um für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gute Sicht zu gewährleisten.
  • Das emotionale Erleben steht bei uns im Mittelpunkt! Vor allem bei Menschen mit geistiger Behinderung oder Mehrfachbehinderten und Schwerbehinderten.

Unsere Ziele:

  • Steigerung der Partizipation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Erwachsenen- und Weiterbildung sowie der Museumspädagogik.
  • Abbau von Barrieren und die Verbesserung von Lernen und Teilhabe aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Unser Angebot richtet sich an:

  • Menschen mit geistiger Behinderung/ mit Lernschwierigkeiten
  • Menschen, die blind sind/ die eine Sehbehinderung haben
  • Menschen, die gehörlos sind/ die eine Hörbehinderung haben
  • Menschen, die mobilitätsbehindert sind
  • Menschen, die eine Sprachbehinderung haben
  • Menschen, die psychisch krank sind
  • Menschen, die mehrfachbehindert und schwerbehindert sind

Beratung ist wichtig:

Wir gehen ein auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Gruppen. Wir nutzen Ihre Expertise, um ein möglichst optimales Angebot für Sie erstellen zu können! Wenden Sie sich gerne jederzeit  telefonsich oder per Email über das Ausstellungsbüro an uns.

 

Weitere Infos erhalten Sie unter „Barrierefreiheit von A bis Z“.