Allgemeine Geschäftsbedingungen

VERANSTALTUNGS + KONGRESS GmbH ROSENHEIM (VKR) - AUSSTELLUNGSZENTRUM LOKSCHUPPEN ROSENHEIM

für Ausstellungsführungen, Workshops, Veranstaltungen und Ticketkauf

 

 

1. Anfrage und Buchung

Eine Buchung von Führungen, Workshops und Veranstaltungen wird über einen Vertrag abgewickelt. Dieser Vertrag kommt über die Anfrage des Kunden, die Auftragsbestätigung der VKR und der Rücksendung der unterschriebenen Buchungsbestätigung zustande.

Die Anfrage von Ausstellungsführungen, Workshops und Veranstaltungen ist möglichst frühzeitig schriftlich, telefonisch, per Fax oder per Email vorzunehmen. Eine Auftragsbestätigung erfolgt je nach Buchungsaufkommen schnellstmöglich in schriftlicher Form und ist vom Kunden auf Richtigkeit zu prüfen. Die Auftragsbestätigung ist unterschrieben innerhalb einer Woche an die im Auftrag angegebene Kontaktadresse zurückzusenden. Erst durch Rücksendung der unterschriebenen Auftragsbestätigung ist die Buchung rechtsgültig. Bei sehr kurzfristigen Buchungen, d.h. bis einen Tag vor dem geplanten Ausstellungsbesuch, gilt bereits die Auftragsbestätigung als verbindlich, sofern keine Möglichkeit mehr besteht, den Auftrag innerhalb eines Tages unterschrieben an das AUSSTELLUNGSZENTRUM LOKSCHUPPEN ROSENHEIM per Fax oder per Email zurückzusenden. Änderungen sind telefonisch oder schriftlich mindestens 3 Tage vor Ausstellungsbesuch mitzuteilen. Kurzfristigere Änderungswünsche können nicht garantiert werden.

 

2. Eintrittspreise und Ermäßigungen

Alle im Auftrag aufgeführten Preise für Eintritt, Führungen und Workshops werden von der VKR an den Kassen, in den Flyern und unter „Info und Service“ veröffentlicht.

Bitte erkundigen Sie sich vor dem Ticketkauf nach möglichen Rabatten. Eine nachträgliche Rabattierung ist nicht möglich. Ermäßigungen werden den berechtigten Personengruppen nur gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises an den Kassen im AUSSTELLUNGSZENTRUM LOKSCHUPPEN gewährt. Ermäßigte Karten sind nur in Verbindung mit diesem Nachweis gültig. Kann der Nachweis nicht erbracht werden, ist der Differenzbetrag zum vollen Eintrittspreis am Tag des Ausstellungsbesuches an der Kasse zu entrichten. Beim Besuch der Ausstellung sind die Ausweise mitzuführen.

 

3. Stornierung von Aufträgen

Kostenlose Stornierungen sind bis 3 Tage vor dem gebuchten Termin möglich. Erfolgt die Stornierung 48 bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin, werden 50% des vereinbarten Preises in Rechnung gestellt. Bei Absage der vereinbarten Leistung (Ausstellungsführungen, Workshops und Veranstaltungen) binnen 24 Stunden oder ohne Stornierung werden 100% des vereinbarten Preises fällig.

 

4. Treffpunkt/ Wartezeit und Einteilung der Ausstellungsführer

Die Ausstellungsführer/ -innen und/ oder Museumspädagogen/ -innen erwarten die Gruppe im Foyer des Ausstellungszentrums. Andere Treffpunkte können nach Wunsch vereinbart werden. Bei Verspätung der angemeldeten Gruppe beträgt die Wartezeit längstens 30 Minuten, wenn von Seiten der Gruppe keine besondere Benachrichtigung erfolgt. Es ist zu beachten, dass in Ausnahmefällen auch ein anderer Ausstellungsführer die Führung übernehmen kann, als ursprünglich mitgeteilt wurde.

 

5. Maximale Teilnehmerzahl

Die Gruppengröße beträgt bei Ausstellungsführungen und Workshops maximal 30 Teilnehmer, bei größeren Gruppen sind entsprechend mehrere Ausstellungsführer/ -innen oder Museumspädagogen/ -innen erforderlich. Bei Schulklassen, Workshops, Sonderführungen kann die maximale Teilnehmerzahl abweichen bzw. individuell vereinbart werden.

 

6. Tickets

Eintrittstickets sind den ganzen Tag über gültig. Weitergabe und Verkauf von Eintrittstickets oder eingelösten Führungstickets sind nicht gestattet. Eintrittskarten können nicht zurückgegeben oder umgetauscht werden.

 

7. Ticketversand

Beim Versand von Eintrittstickets, Gutscheinen und anderen Produkten übernimmt die VKR keine Haftung für die rechtzeitige Zustellung der Lieferung beim Empfänger oder bei Verlust oder Beschädigung der Lieferung. Für die Zusendung von Eintrittstickets werden dem Kunden Bearbeitungskosten berechnet. Der Versand erfolgt auf dem Postweg durch normalen Brief. Unverzüglich nach Zugang der Tickets ist der Kunde verpflichtet, diese auf Richtigkeit der Anzahl, Preise, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen binnen zwei Arbeitstagen nach Erhalt der Sendung geltend gemacht werden. Die Reklamation hat schriftlich zu erfolgen, entweder per E-Mail an das AUSSTELLUNGSZENTRUM LOKSCHUPPEN (lokschuppen@vkr-rosenheim.de) oder per Post an die VERANSTALTUNGS + KONGRESS GmbH ROSENHEIM, Kufsteiner Str. 4, 83024 Rosenheim (maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Datum des Übertragungsprotokolls der E-Mail).

 

8. Ticketverlust

Verliert ein Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm von der Kasse eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat.

 

9. Schadensersatz

Schadensersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss und unerlaubter Handlung sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erfüllungsgehilfe nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben und keine vertragswesentlichen Pflichten verletzt worden sind. Schadensersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sowie Verletzung vertragswesentlicher Pflichten sind bei Fahrlässigkeit auf den Ersatz des vorhersehbaren Schadens beschränkt. Schäden aus Höherer Gewalt (z.B. Stromausfall oder Wasserschäden) sind ausgeschlossen.

 

10. Haftung

Bei Schäden haften die Ausstellungsführer/ -innen und Museumspädagogen/ -innen nur in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Grundsätzlich ist den Anordnungen des Personals Folge zu leisten. Die VKR haftet im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz laut BGB. Für verlorengegangene oder gestohlene Sachen wird keine Haftung übernommen.

 

11. Datenschutz

Für die Buchung aufgenommene persönliche Daten und sonstige damit verbundene Angaben werden bis auf Widerruf zum Zwecke der Beratung und Information von der VKR gespeichert und genutzt. Kundendaten werden zum Zwecke der Rücksprache an Ausstellungsführer/ -innen, Museumspädagogen/ -innen und Stadtführer/ -innen weitergegeben. Die Einverständniserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit schriftlich durch eine entsprechende Mitteilung an das AUSSTELLUNGSZENTRUM LOKSCHUPPEN geändert bzw. widerrufen werden.

 

12. Hausordnung

Die Hausordnung des AUSSTELLUNGSZENTRUMS LOKSCHUPPENs und die Hinweise der Ordnungskräfte sind zu beachten.

 

13. Inkrafttreten

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. Juli  2015 in Kraft.

 

Irrtum und Änderungen vorbehalten!